Sächsisches Institut für Oberflächenmechanik

Test Optimizer-Produktreihe

Test Optimizer

Die Ergebnisse Ihrer Nanoindentationen oder Kratztests korrelieren nicht mit Ihren Ergebnissen aus der Praxis?

Bestehen Ihre Beschichtungen die Standard- oder Industrietests (z.B. DIN EN ISO 6508-1, DIN EN 1071-3, ASTM C1624, DIN EN ISO 14577, ISO 26443, DIN EN ISO 6507, DIN EN ISO 4516, ASTM E2546, ISO 20502) bei der Qualitätssicherung erfolgreich, fallen aber im Praxistest oder gar im Einsatz durch?

Brechen Ihnen öfters die Indenterspitzen ab oder verschleißen sehr schnell (z.B. auf harten DLC-Schichten)?

Vielleicht sollten Sie Ihre Versuchsplanung überdenken!
Die Software Test Optimizer erledigt das für Sie. Probieren Sie die kostenlose Testversion!

Dass ein Standard-Rockwell-Test oder ein Hochlast-Vickers-Test keine Informationen über dünne Schichten liefert, ist mittlerweile zum Glück fast allen bekannt. Auch dass die 10%-Regel nicht für das Elastizitätsmodul gilt (max. 10% Eindringtiefe der Schichtdicke), wissen viele. Aber wie genau sollte Ihre Messung dimensioniert werden (z.B. Normalkraft, Indenterspitze, Radius, Spitzenverrundung, etc.), damit Sie möglichst viel über Ihre Schichten erfahren und den in der Praxis auftretenden Fehler (z.B. Schichtversagen, Haftungsversagen, usw.) möglichst genau reproduzieren können? Oder was müssen Sie bei der Durchführung der Messungen beachten (z.B. Mindestabstand zwischen Messpunkten, Mindestanzahl von Messungen), damit Sie möglichst unverfälschte und aussagekräftige Messergebnisse erhalten?

Diese Fragen beantwortet Ihnen der Test Optimizer zur Dimensionierung von instrumentierten Eindringprüfungen (z.B. Nanoindentation, Mikroindentation, Härtemessung, ...) und Kratztests bzw. Ritztests (Scratch Tests).

Zwei der Ergebnisseiten des Test Optimizer, die die optimalen Paramter für eine Nanoindentation mit Berkovich- oder Vickers-Indenter und einen Kratztest mit Kugel zeigen.
Zwei der Ergebnisseiten des Test Optimizer, die die optimalen Paramter für eine Nanoindentation mit Berkovich- oder Vickers-Spitze (linke Spalte) und einen Ritztest mit Kugel zeigen (rechte Spalte).

Leider sind viele Standard- und Industrieprüfverfahren gar nicht oder nur unzureichend auf Beschichtungen, v.a. dünne Schichten, zugeschnitten oder es fehlt ihnen an physikalischer Substanz. Hier ein kurzer Auszug an Beispielen unzureichender Standards:

  • Rockwell-Härteprüfung HRC nach DIN EN ISO 6508-1
  • Ritztest zur Ermittlung der Haftung nach DIN EN 1071-3 oder ASTM C1624
  • Bestimmung der Härte mittels instrumentierter Eindringprüfung nach DIN EN ISO 14577
  • Rockwell-Prüfung zur Ermittlung der Schichthaftung ISO 26443
  • Metallische Werkstoffe - Härteprüfung nach Vickers DIN EN ISO 6507
  • Metalllische und andere anorganische Überzüge - Mikrohärteprüfungen nach Vickers und Knoop DIN EN ISO 4516
  • Standard Practice for Instrumented Indentation Testing ASTM E2546
  • Fine ceramics (advanced ceramics, advanced technical ceramics) - Determination of adhesion of ceramic coatings by scratch testing ISO 20502

Als Folge solcher Normen enthalten entsprechend durchgeführte Messungen bspw. keine nennenswerten Schichtinformationen (gehen im Signalrauschen unter), erlauben keine Berechnung physikalischer Materialeigenschaften oder keine praxisrelevante Charakterisierung der Grenzflächen. Test Optimizer hilft Ihnen, die Unzulänglichkeiten dieser Normen zu umgehen, indem er konkrete Eckdaten für die Durchführung dieser Oberflächenprüfungen nennt. Mit Hilfe des FilmDoctor Studio können Sie aus den so gewonnen Messdaten anschließend physikalische Materialeigenschaften (z.B. echtes E-Modul und Fließgrenze der Schicht) und allgemeingültige Versagensparameter (z.B. physikalische Haftfestigkeit, Zugfestigkeit, usw.) ermitteln.

Informationsmaterial

In unserem Webshop verfügbar

Messdimensionierung (2 Artikel)
Test Optimizer
  • 1 Schicht
  • Eindringprüfung: Vickers, Berkovich, Würfelecke, Kugel, Stempel mit abgerundeten Kanten
  • Kratztest: Kugel
  • Kalottenschleiftest
  • Neu! Tribologie-Experimente: Pin-on-disc, Kalottentribotest
  • 2D- und 3D-Ansicht
in den Einkaufswagen legen
2.000,00 €
 
Test Optimizer
  • Eindringprüfung: Vickers, Berkovich, Würfelecke, Kugel, Stempel mit abgerundeten Kanten
  • Kratztest: Kugel
  • Kalottenschleiftest
  • 2D- und 3D-Ansicht
  • zusätzlich auf Anfrage:
    • bis zu 100 Schichten
    • verstellbarer Reibungskoeffizient für den Kratztest
    • Dimensionierung von Tribologie-Tests (z.B. Pin-on-disc, ball-on-disc, ...)
    • Berücksichtigung der Indenterstabilität: Abbrechen und Abnutzung der Indenterspitzen verhindern
    • Empfehlung einer Indenterspitzen aus einer Liste der Ihnen zur Verfügung stehenden Spitzen
    • Angabe der Grenzwerte Ihres Instruments (z.B. Lastbereich, Auflösung, Signalrauschen)
    • Berücksichtigung der Oberflächerauheit (z.B. mittels 2D-Profil)
    • und noch viel mehr: Fragen Sie einfach nach Ihrer Wunschfunktion!
Anfrage senden auf Anfrage

Systemanforderungen

Minimum* Optimum
Betriebssystem: Microsoft Windows XP SP3
Microsoft Windows Vista
Microsoft Windows 8
Microsoft Windows 7
Wortbreite: 32 und 64 Bit 32 und 64 Bit
CPU: 2 Prozessorkerne
1 GHz
≥ 4 Prozessorkerne mit je 2 Threads
≥ 2 GHz
Arbeitsspeicher: 512 MB ≥ 4 GB
Freier Festplattenspeicher: 24 MB (in Systempartition)
500 MB (für Projektdateien)
24 MB (in Systempartition)
≥ 3 GB (für Projektdateien)
Bildschirm: 1024 x 768 Pixel
16 Bit Farbtiefe
1920 x 1080 Pixel
32 Bit Farbtiefe
Virenscanner: Hinweise beachten!
Zugriffsrechte zur Installation: Administratorrechte
Zugriffsrechte zur Benutzung: Benutzerrechte Administratorrechte
* Sollte Ihr Computer nur die minimalen Systemanforderungen erfüllen, kann es sein, dass der Bedienkomfort und die Arbeitsgeschwindigkeit eingeschränkt ist.

Bitte fragen Sie uns, wenn Sie weitere Informationen oder Preise benötigen.

Warenkorb Warenkorb: leer
© 2006-2016 Sächsisches Institut für Oberflächenmechanik. Impressum. Google+ Twitter